Meine Ausstattung

Auf dieser Seite zeige ich Dir gerne mit was ich arbeite. Wie ist mein Büro ausgestattet, welchen Geräten vertraue ich und wovon du lieber die Finger lassen solltest. Alle Links auf dieser Seite führen direkt zu Amazon, wo Du den Artikel auch kaufen kannst. Ich erhalte dafür eine kleine Provision, diese verteuert Deinen Einkaufspreis keinesfalls.

LG MonitorDer Monitor von LG ziert meinen Schreibtisch. Durch das Ultrawide Format kann man ganz gemütlich zwei Website nebeneinander darstellen. Natürlich auch zwei Programme oder sonst etwas. Ich nutze diesen auch gerne für meine Webmeetings, so habe ich alle Teilnehmer im Blick und kann auf der anderen hälfte die Informationen zeigen. Zusammen mit meinem MacBook eine wunderbare Kombination.

 

Das QNAP beherbergt meine ganzen Daten und mein ganzes Wissen. Auf diesen sichert mein MacBook regelmäßig die Daten per TimeMachine. Durch die vier Festplatteneinschübe ist das Wechseln der Festplatten schnell und vor allem auch bei laufendem Betrieb möglich. Im QNAP werkeln vier Festplatten von Seagate mit jeweils 2 TB Speicher. Dies reicht für mich erst einmal aus, sollte ich mehr Platz benötigen kann ich die Festplatten auch nach und nach durch größere ersetzen.

Mein ScanSnap ist der dreh und Angelpunkt in meinem Büro. Durch ihn jage ich alle Papiere, die ich irgendwie in die Finger bekomme. Evergreen Dokumente (diese müssen aufbewahrt werden) bekommen jeweils eine individuelle Nummer und werden abgelegt. Alle anderen Dokumente werden gescannt und direkt vernichtet. Seit 3 Jahren verrichtet er seinen Dienst und ich hatte bisher noch nie einen Ausfall oder Probleme. Den ScanSnap kann ich dir echt ans Herz legen, auch wenn der Preis >400€ happig ist.

 

Auch ein Papierloses Büro hat einen Drucker. Meiner stammt von brother und ist ein LAN Drucker, der direkt mit meiner FritzBox verbunden ist. Diesen habe ich nun seit gut 5 Jahren im Einsatz und noch keine 200 Seiten gedruckt. Er schafft 26 Seiten in der Minute und im Dublexdruck etwa 10 Seiten. Eine sehr kurze Aufwärmphase (keine 10 Sekunden bis er anfängt zu drucken) runden den Drucker ab. Dieser ist nicht AirPlay fähig aber in Verbindung mit dem QNAP ist dieses gar kein Problem.